Metal Bash Neu Wulmstorf 05.05.2018

Na dann möchte ich mich mal an einem Text versuchen…

Wir waren also auf dem Metal Bash in Neu Wulmstorf. Ein kleiner Ort kurz vor den Toren Hamburgs, der mit der Bahn gut zu erreichen ist. Das Metal Bash ist ein kleines Ein-Tages-Festival, welches schon seit 2003 existiert. Ursprünglich von Remedy Records initiiert. Hier könnt Ihr noch mehr erfahren -> Metal Bash

Für mich war es dieses Jahr mein erstes Mal. Die Anreise mit der Bahn ging bis Neugraben. Dann weiter mit dem Shuttlebus für 1€ Spende direkt vor das Gelände. Am Eingang konnte man eine Getränkekarte für 25€ erwerben, so dass man nicht ständig nach Geld kramen musste. Nur Essen, Kaffee und Merchartikel wurden bar bezahlt.

Das Festivalgelände ist normalerweise ein Schiessportplatz. Also eher klein. Für mich wirkte es sehr familiär. Es waren schätzungsweise ca. 700 Metalheads vor Ort. Wie immer großer Männerüberschuss…..

Sehr schön fand ich die Autogrammstunde der Bands direkt neben dem Merchstand. So dass Jeder die Möglichkeit hatte, sich eine kleine Erinnerung mit nach Hause zu nehmen. Besonders lecker waren die Büffelburger im selbstgemachten Maismehlbrötchen.

Metal Bash Neu Wulmsdorf 05.05.2018
Metal Bash Neu Wulmsdorf 05.05.2018

Die Night Light Lounge lud zum Verweilen ein. Dort spielten während der Umbauphasen auf der Hauptbühne manche Bands unplugged. Es gab sogar einen kleinen angeschlossenen Campingplatz. Auf dem Gelände selbst war genug Platz, sich auf mitgebrachten Decken hinzulegen. Oder sich auf den angebotenen Plätzen auch hinzusetzen. Leider gab’s nur wenige schattige Plätzchen. Aber dank Sonnencreme war das für uns kein Problem. Das Wetter war dieses Jahr überragend. Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein von morgens bis weit in den Abend hinein. Unvermeidbar waren die obligatorischen Schnapsleichen. Dank der ständig übers Gelände streifenden Sanitäter waren auch diese gut aufgehoben. Und Jedem wurde entsprechend geholfen.

Wir hatten auch sehr schnell ein gutes Plätzchen gefunden. Hier ließ sich der Tag gut genießen. Das LineUp war toll. Rayder (Speed Metal), Hydrophobic (Deathcore), Durothar (Viking Metal), Surgical Strike (Trash Metal), Abrogation (Melodic Death), Detraktor (Trash Metal), Drunken Swallows (Punk-Rock), Iron Angel (Speed Metal), V8 Wankers (Hard Rock), Iron Savior (Power Metal), Kneipenterroristen (Deutschrock) und Headliner Blitzkrieg (NewWaveOfBritishMusic) traten auf der Hauptbühne auf. In der Night Line Lounge gaben Generation Television (Punk Rock), Existent (Dt. Hard Rock), Doom Spatzen (Metalchor), Kneipenterroristen und Drunken Swallows z.T. unplugged ihr Bestes.

Ich möchte gar nicht weiter auf die einzelnen Bands eingehen. Aus meiner Sicht war es ein schöner Nachmittag/Abend mit toller Livemusik und angenehmen Publikum. Manche Bands gefielen mir nicht so gut, andere hingegen wieder sehr. Schade war, dass nach den Kneipenterroristen viele Leute das Festival verließen. Für mich war Blitzkrieg der krönende Abschluss und haben mir persönlich am besten gefallen.

Zur anschließenden After Bash Party blieben wir dann nicht mehr. Die Abreise war dank regelmäßiger Shuttlebusse bis Neugraben sehr gut organisiert.


 

Vielen Dank für den Bericht an Pina.

Pinas Account bei Twitter: (((Die Gesandte)))@Pina_Inchen

 

Follow by Email
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
http://kulturspalte.de/metalbash">
YouTube
INSTAGRAM